Aktuelles

16.04.2019: Frohe Ostern!

Pünktlich zum Osterfest steigen die Temperaturen wieder und die Natur zeigt sich von ihrer schönsten Seite. Die Chancen stehen daher gut, dass der Osterhase in diesem Jahr viele bunte Eier versteckt. Bei strahlendem Sonnenschein macht die Eiersuche ja auch bekanntlich am meisten Freude. Das Team vom "Haus Kramer" wünscht allen ein frohes Osterfest!

28.02.2019: „Herzlich Willkommen an Bord von Kramer Airlines“

Im „Haus Kramer“ ist bekannter Weise nichts unmöglich, so wundert es auch nicht, dass hier angehende Piloten ihre erste Flugstunde absolvieren können. Unter Aufsicht der erfahrenen Pilotin, Ursula Kramer, und mit Unterstützung von Stewardess, Maike Stenck, versuchte nun ein mutiger Pilotenschüler sein Glück. Doch es kam, wie es zu Altweiber eben kommen musste: Das Flugzeug legte eine Bruchlandung hin und die Hose des Pilotenschüler‘s wurde pitschnass.

Nur gut, dass die Versorgung an Bord dafür exzellent war. Denn die Pilotin verwöhnte die Fluggäste mit selbstgebackenen Torten und „kaltem Hund“. Auch das Unterhaltungsangebot hielt einige Überraschungen bereit. Neben einem lustigen Sketch und einer unterhaltsamen Mitmachgeschichte, brillierten die Fluggäste beim Pantomime und Zungenbrecher Spiel. So verging der heitere Altweibernachmittag an Bord von „Kramer Airlines“ wie im Flug.

01.01.2019: 50-jähriges Jubiläum des „Haus Kramer“

Vor 50 Jahren - am 01.01.1969 - gründeten Elisabeth und Helmut Kramer das „Haus Kramer“. In den Jahren haben viele Menschen ein neues Zuhause in unserem kleinen Altenwohnheim in Hamminkeln gefunden. Von den 18 Bewohnern, lebt ein Bewohner bereits 28 Jahre, zwei Bewohner mehr als 20 Jahre und andere Bewohner mehr als zehn Jahre in der Einrichtung.

Mittlerweile wird das private Altenwohnheim in zweiter und dritter Generation, nämlich von Ursula Kramer & Maike Stenck, geleitet. Nach wie vor ist es unser Antrieb und unser Bestreben, hilfebedürftigen Menschen ein neues Zuhause zu bieten, in dem sie sich sicher und geborgen fühlen. Das „Haus Kramer“ lebt von dem Herzblut jedes einzelnen Mitarbeiters und Kooperationspartners.

Voller Dankbarkeit und Stolz blicken wir auf das, was wir in den letzten 50 Jahren gemeinsam geschafft haben.

12.12.2018: Weihnachtskrimi im "Haus Kramer"

Die diesjährige Weihnachtsfeier am 12.12.2018 stand im Schatten eines fürchterlichen Diebstahls. Ein Sack mit Weihnachtsleckereien, den der Weihnachtsmann persönlich vorbei gebracht hatte, ist gestohlen worden!

Die Ermittlungen unter Leitung der unerschrockenen Ursula und der mitfühlenden Maike wurden unverzüglich aufgenommen und alle Tatverdächtigen zur Weihnachtsfeier vorgeladen. Ganz gleich ob, Mitarbeiter, Bewohner, Angehörige, gesetzliche Betreuer, die stellvertretende Bürgermeisterin Frau Dahmen oder sonstige Freunde des Hauses: Jeder Gast hat auf seine ganz eigene Weise zur Aufklärung des Falles beitragen.

Bei schwungvoller Musik von unserem Musiker, Lars Giesen, und wunderbarem Kuchen vom Cafe Kuchenzauber aus Wesel, konnte der Fall schließlich aufgeklärt werden. Es ist eben ein wahrer Segen, dass im „Haus Kramer“ alle zusammenhalten.

Wir vom „Haus Kramer“ wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

24.10.2018: Buntes Herbstfest im „Haus Kramer“

Der lange und heiße Sommer ist endgültig vorbei. Nun ist es an der Zeit, die schönen Seiten des Herbstes zu genießen. Ausgediente Spaziergänge durch buntes Laub, Kastanien sammeln oder Kürbissuppe essen, das alles geht eben nur im Herbst!

Am vergangenen Mittwoch haben wir der schönen Jahreszeit einen ganzen Nachmittag unsere volle Aufmerksamkeit geschenkt. Frau Kramer verwöhnte die Gaumen aller mit selbstgebackenem Apfelkuchen und verschiedenen Torten. Im Anschluss lud Frau Kiczynska zu einem bunten Quiz rund um das Thema Herbst ein. Wer kann zwischen essbaren und giftigen Pilzen unterscheiden? Wer schätzt das Gewicht der Kürbisse richtig? Und wer weiß, wie viele Kastanien sich im Glas befinden? Es war ein bunter und kurzweiliger Nachmittag, der uns gut auf die neue Jahreszeit eingestimmt hat.

01.10.2018: Ausflug zur Hamminkeln'er Kirmes "Bellhammi"

Der Besuch der kleinen Hamminkeln'er Kirmes hat im "Haus Kramer" Tradition. Leider hatten wir in diesem Jahr kein Glück mit dem Wetter. Bei Regenschauer und kalten Windböen wollte so recht keine Kirmesatmosphäre aufkommen. Dafür lockte uns das gemütliche Eiscafé Orrico auf dem Molkereiplatz. Dort ließen wir es uns dann richtig schmecken!

19.09.2018: Kaffeefahrt zur Ruhrschleuse Duisburg

Am Mittwoch, den 19.09.2018, haben wir das wunderschöne Spätsommerwetter genutzt, um einen Ausflug zur Ruhrschleuse Duisburg zu machen. Ein moderner Reisebus hat unsere Gruppe von 14 Personen zunächst nach Mühlheim an der Ruhr gefahren. Dort sind wir an Deck unseres Schiffes gegangen. An Bord erwartete uns bereits eine großzügig gedeckte Kaffeetafel. Die Schiffsfahrt führte uns vorbei an der Innenstadt und Schloß Styrum. Danach folgte eine Rundfahrt durch den Rhein-Ruhr-Hafen sowie durch mehrere Schleusungen auf dem Weg zur Ruhrschleuse Duisburg.

16.07.2018: WM-Fieber im „Haus Kramer“

Einen Monat lang ging es wieder heiß her in unserem Hause. Ob Bewohner oder Mitarbeiter, das Interesse an der Fußball-Weltmeisterschaft war groß. Die Kreativgruppe hat das „Haus Kramer“ mit schwarz-rot-gelber Dekoration liebevoll geschmückt. Leider ist Deutschland in diesem Jahr bereits nach der Vorrunde ausgeschieden.

Dank Frau Kiczynska (Mitarbeiterin Sozialer Dienst) haben wir wieder ein Fußball-Tippspiel durchführen können. Die Spielergebnisse des Vortags und die aktuelle Rangliste des Tippspiels konnten am Schwarzen Brett eingesehen werden. Keine Frage, dass das Gedränge am Schwarzen Brett morgens groß war, denn jeder wollte natürlich seinen Platz in der Tabelle einsehen. Die ersten drei Plätze erkämpften sich Ursula Kramer (Platz 3), Burkhard Schröder (Platz 2) und Maike Stenck (Platz 1).

04.07.2018: „Haus Kramer“ on tour

„Eine Kutschfahrt die ist lustig, eine Kutschfahrt die ist schön.“. Strahlender Sonnenschein und 29° C. Ein herrlicher Sommertag, um eine Planwagenfahrt zu machen! Vorbei an Feldern und Wiesen führte uns unsere Tour durch Brünen und Umgebung. Pünktlich zur Kaffeezeit haben wir im Café Pannebäcker in Schermbeck-Damm Rast gemacht. Dort gab es leckeren selbstgebackenen Kuchen (mit einem ordentlichen Schlag Sahne) und Kaffee. Mit Gesang und Gelächter ging es dann langsam wieder zurück Richtung Heimat.

16.05.2018: Wahl des neuen Nutzer/innenbeirats

Heute wurde in unserer Einrichtung der neue „Nutzer/innenbeirat“ (früher Heimbeirat) gewählt. Er stellt das zentrale Mitwirkungsgremium der Bewohner dar. Alle zwei Jahre wird er von den Bewohnern neugewählt. Die Anzahl der Mitglieder richtet sich nach der Anzahl der Bewohner/innen. In unserem Hause besteht der Beirat aus drei Mitgliedern. Deren Aufgabe ist es, die Interessen und Wünsche der Bewohner zu vertreten. Wir freuen uns auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem neuen Nutzer/innenbeirat!

29.03.2018: Frohe Ostern!

Ei, ei, ei, ein Osterei! Ostern steht nun vor der Tür und natürlich darf ein bunter Osterstrauch da nicht fehlen. Unsere Bewohner haben unseren Osterstrauch schon fertig geschmückt. Einige Schnappschüsse des Schmückens sehen Sie hier. Das „Haus Kramer“ wünscht Ihnen ein frohes Osterfest und viel Erfolg bei der Eiersuche!

01.01.2018: Herzlichen Glückwunsch zum 15-jährigen Jubiläum als Einrichtungsleiterin!

Das "Haus Kramer" startete mit einem erfreulichen Jubiläum ins neue Jahr. Vor genau 15 Jahren hat Frau Kramer die Einrichtungsleitung des Priv. Altenwohnheims übernommen. Grund genug, die Chefin einmal für ihre bemerkenswerte Leistung zu ehren befand das Team. So wurde Frau Kramer am 2. Januar 2018 mit einer Glückwunsch-Anzeige in der Rheinischen Post überrascht. Beim Mitarbeiteressen überreichte ihr das Team außerdem ein Fotobuch. Ein Rückblick, welches die besten Momente der letzten fünfzehn Jahre festhält und viele schöne Erinnerungen hervorruft. Auch die Bewohner, von denen einige bereits seit 10 oder sogar 20 Jahren im "Haus Kramer" leben, gratulierten Frau Kramer herzlich.

13.12.2017: Vorfreude auf die Feiertage

Am Mittwoch, den 13.12.2017 luden Frau Kramer und Frau Stenck zur traditionellen Weihnachtsfeier ein.

Die geladenen Gäste nahmen die Einladung gerne an und kamen so in den Genuss, einen gemütlichen Adventsnachmittag im Haus Kramer zu verbringen. Musiker, Lars Giesen aus Bislich, stimmte die Anwesenden nicht nur mit weihnachtlicher Musik auf die Feiertage ein, sondern spielte auch einige Klassiker zum Mitsingen und Schunkeln.

Von den Vorbereitungen, die so eine große Feier mit sich bringt, handelte die diesjährige Weihnachtsgeschichte, die von Frau Stenck vorgetragen wurde. Sie erzählte zum Beispiel von den Meisterbäckern, die eine große Mehlwolke im Esszimmer verteilten, vom selbst ernannten Pförtner und weiteren kleinen Alltagsanekdoten aus dem Haus Kramer.

Zum Ausklang der Feier rückten alle bei Kerzenschein und Lagerfeuermusik noch ein wenig enger zusammen und genossen die wohlige Stimmung. Weitere Fotos aus der Vorweihnachtszeit sind hier zu finden.

25.09.2017: Ausflug zur Hamminkelner Kirmes „Bellhammi“

Das schöne Herbstwetter hat uns am Montag zur Hamminkeln’er Kirmes „Bellhammi“ gelockt. Bei strahlendem Sonnenschein ließ es sich gut über die kleine, aber feine Dorfkirmes schlendern. Auf der Kirmes herrschte am Familientag eine gemütliche Atmosphäre.

Neben den traditionellen Buden und Karussells gab es in diesem Jahr auch Neues zu bestaunen. Beeindruckt waren wir von dem Karussell „X-Faktor“, das seine Fahrgäste in schwindelerregender Höhe durch die Luft wirbelt. Wer Mutig war, ließ sich im Geister Hotel ordentlich erschrecken. Zum Abschluss des Kirmesbesuchs lud Frau Kramer die gesamte Gruppe zu einem großen Eisbecher in das Eiscafé Orrico am Molkereiplatz ein.

17.07.2017: Geselliger Nachmittag an Bord der Romantica

Am vergangenen Donnerstag verbrachten wir zwei schöne Stunden an Bord der Romantica. Von Rees aus ging es im gemütlichen Tempo Richtung Emmerich und wieder zurück. Bei Kaffee, Kuchen und Schifferklavier kam schnell eine heitere Stimmung an Bord auf. Sehen Sie hier die Fotos von unserem Ausflug.

Ausflug zum Biotopwildpark Anholter Schweiz am 18. Mai 2017

„Von aufmüpfigen Enten, anhänglichen Eseln und dem stolzen Pfau“

„Einmal einen echten Bär in Lebensgröße sehen, das wünsch‘ ich mir!“ Gesagt, getan. Denn zum Glück ist der Biotopwildpark Anholter Schweiz nicht fern. Trotz grauer Wolken am Himmel hat sich ein Grüppchen auf den Weg gemacht, um Bären, Wölfe, Luchse, Frettchen, Waschbären, Eulen und vieles mehr zu bestaunen.

Dort angekommen, fühlten wir uns gleich wohl und genossen die frische Waldluft. Die Wolken hatten sich verzogen und so kamen wir zunächst bei den Fischottern vorbei. Bei „Familie Fischotter“ standen gerade Küken auf dem Speiseplan. Doch glücklicherweise waren wir beim Mittagessen alle satt geworden, so dass wir uns schnell wieder verabschiedeten.

Weiter ging es zu den Wölfen. Diese liefen ruhig durch ihr Gehege und schienen keine Scheu vor uns zu haben. Für uns war es ein beeindruckendes Erlebnis, ein Rudel Wölfe aus der Nähe beobachten zu dürfen.

Bis zur Fütterung ging es auch im Bärengehege ganz gemütlich zu. Doch kaum erkannten die Bären die Tierpflegerinnen, wurde gebrummt und ungeduldig im Sand geschabt. Zur Überraschung aller standen aber nur Gemüse und Obst auf dem Speiseplan. Doch den Bären schien der „Veggie Day“ zu gefallen und so futterte die Bärenbande genüsslich Porree, Kohlrabi, Paprika, Banane und Co..

Am Schweizer Häuschen wurde erst einmal Rast gemacht. Kaum hatten wir uns hingesetzt, besuchten uns schon die ersten Enten. Als der Futterautomat schließlich ratterte kamen mit einem Schlag immer mehr und mehr Enten angelaufen. Doch statt zu teilen, war jede Ente nur auf sich bedacht und scheute nicht davor zurück, die Mitstreiter mit dem Schnabel zu picken. Nichts wie weg, dachte sich Frau Kramer, der das Entengezeter nicht ganz geheuer war. Nach der ganzen Aufregung zog es unser Grüppchen zum offenen Gehege mit Eseln, Pfauen, Ziegen und Damwild. Während es sich ein Teil der Gruppe auf der Bank gemütlich machte und das natürliche Treiben der Tiere entspannt beobachtete, wollten die anderen die Esel füttern.

Leider war der Futterautomat schon leer. Dennoch freuten sich die Esel über eine ausgiebige Kuschelrunde und scheuten auch nicht vor Selfies zurück. So lobt man es sich.

Nur der stolze Pfau schien einen schlechten Tag gehabt zu haben. Denn er sträubte sich partout für die Kamera ein Rad zu schlagen – geschweige denn eine Feder zu verlieren. Doch Anna ließ nicht locker. Nach stundenlangem bitten und betteln, zeigte der Pfau endlich Nachsicht und präsentierte uns sein prächtiges Gefieder.

Wir erlebten noch einiges mehr an diesem schönen Nachmittag. Da waren beispielsweise noch die Waschbären, die munter durch ihr Gehege sausten und dabei tollkühne Kunststücke aufführten. Die Schneeeule, die ans Schlafen scheinbar nicht dachte, und und und. Es war ein schöner Ausflug zur Anholter Schweiz und die Zeit verging wie im Fluge. Wir sind viel gelaufen, haben die frische Waldluft genossen und uns an der wunderschönen Natur und den ruhigen Tieren erfreut.

Wer will fleißige Handwerker sehen? Der muss ins Haus Kramer gehen!

Was für ein Spektakel! Unter der Leitung von Bauherrin, Ursula Kramer, trafen sich am Rosenmontag Maurer, Maler, Klempner, Tischler, Vermesser und Co. zur fröhlichen Karnevalsfeier! Gut ausgestattet mit allerlei Werkzeug fielen die jecken Handwerker ins Haus Kramer ein.

So sollten sie doch schon einmal für die anstehenden Umbaumaßnahmen proben. Doch ans Arbeiten dachte an diesem Abend nun wirklich niemand! Da wurde geschunkelt, getanzt, gelacht und ordentlich Spaß gemacht.

Egal, ob die Latzhose zu eng oder der Schnäuzer zu locker, die Handwerkertruppe nahm es mit Humor. Ein jeder Meister gab sein Bestes und so drückte auch Frau Kramer ein Auge zu und nahm die Bauprüfung ohne Mängel ab.

In diesem Sinne, sehen wir den bevorstehenden Arbeiten im Haus Kramer gespannt entgegen und freuen uns auf die positiven Veränderungen!

Kontakt

Privates Altenwohnheim „Haus Kramer“
Tentenkatweg 2 + 2a
46499 Hamminkeln

Telefon: 0 28 52 - 96 87 44
Bewohnertelefon:
  Haus Nr. 2: 0 28 52 - 96 86 44
  Haus Nr. 2a: 0 28 52 - 9 60 29 57
Mobil: 0172 - 9 13 02 11
Fax: 0 28 52 - 96 86 45
E-Mail: info@haus-kramer.de